us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Washington Wizards und Oklahoma City Thunder schmeißen Trainer raus

[youtube nkUQ3pyF30g]

Der schwache Saisonstart von den Washington Wizards hat ein Opfer gefordert. Wie der Klub aus der Hauptstadt mitteilte, musste Trainer Eddie Jordan seinen Hut nehmen. Unter Jordan legten die Wizards einen miserablen Start in die neue NBA-Saison hin und sind mit einer Bilanz von 1:10-Siegen das zweitschlechteste Team der Liga. Nur Neuling Oklahoma City Thunder ist noch schlechter. Doch auch dort wurde der Trainer entlassen.

Bei den Washington Wizards wird Ed Tapscott das Amt von Eddie Jordan übernehmen. Der Rauswurf viel dem Klub offenbar nicht leicht. „Es war eine schwierige Entscheidung, weil ich mich mit Eddie auch persönlich sehr gut verstehe“, sagte Klubchef Abe Pollin. „Er war ein fester Bestandteil unserer Gemeinschaft, aber es war einfach Zeit für einen Wechsel.“

Jordan war in Washington seit 2003 Trainer und schaffte mit den Wizards 2003 erstmals den Sprung in die Playoffs seit 1982. In seiner Bilanz verbuchte er in 421 Spielen 197 Siege mit dem Team um den verletzten All-Star Gilbert Arenas.

Tags zuvor erwischte es bereits P.J. Carlesimo von den Oklahoma City Thunder. Der 59-Jährige verlor mit dem Liganeuling zuletzt zehn Spiele in Serie und ist mit nur einem Sieg nach 13 Spielen das schwächste Team der Liga gewesen. Vorerst wird Assistenzcoach Scott Brooks die Geschicke bei den Thunder leiten. Doch ihm werden gute Chancen eingeräumt, das Team längerfristig zu betreuen.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login