us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Wizards: Gilbert Arenas fällt nach Knie-OP monatelang aus

Herber Verlust für die Washington Wizards. Gilbert Arneas musste sich erneut am linken Knie operieren lassen und wird dem Team aus der Hauptstadt mindestens bis Dezember fehlen. Für den Point Guard ist es bereits der dritte Eingriff am lädierten Knie, der somit die ersten vier Wochen der kommenden Saison definitiv verpassen wird.

[youtube xZZwCMggYgc]

Die Wizards starten am 29. Oktober mit dem Spiel gegen die New Jersey Nets in die neue Spielzeit. „Es haben sich Ablagerungen gebildet, die mich behindert haben“, erklärte Arenas. „Sie haben das Knie gereizt und darum haben wir uns entschieden, da ranzugehen und sie zu entfernen.“ Doch ob der 26-Jährige schon wieder im Dezember auf dem Feld stehen wird, scheint eher unwahrscheinlich. Eine nicht näher genannte Quelle sagte gegenüber „ESPN„, dass Arenas wohl bis Januar ausfallen wird.

Aufgrund der chronischen Verletzungsprobleme des 26-Jährigen müssen sich die Wizards nun kritische Töne gefallen lassen, da sie denn Vertrag des Point Guards im Sommer um sechs Jahre verlängert haben. In diesem Zeitraum kassiert „Agent Zero“ 111 Millionen US-Dollar.

Das Arenas zweifelsohne zu den besten Spielern der NBA gehört, ist klar. Im Schnitt 22,8 Punkte, 5,5 Assists und 4,2 Rebounds verzeichnete er in seiner siebenjährigen Profi-Karriere. Doch der Superstar wurde in den letzten 17 Monaten schon dreimal am Knie operiert und verpasste fast die komplette letzte Saison. Alles fing am 4. April 2007 an, als sich Arenas im Spiel gegen die Charlotte Bobcats einen Meniskusriss (siehe Video) zuzog.

Bei den Wizards genießt Arenas volle Rückendeckung. „Er ist 26 Jahre alt und wir schauen aufs große Ganze – nicht auf einen Monat“, sagte Teampräsident Ernie Grunfeld. „Wir erwarten, dass er für einen langen Zeitraum ein herausragender Spieler für uns sein wird.“

Werbung

You must be logged in to post a comment Login