us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Timberwolves: Al Jefferson fällt drei Wochen aus

[youtube mhEH6eZNhMs]

Als Al Jefferson im Training auf dem Platz liegen blieb und sich mit schmerzverzerrtem Gesicht das Knie hielt, hat man bei den Minnesota Timberwolves schon das schlimmste befürchtet. Doch Glück im Unglück für den Minnesota-Star und sein Team: Der Forward hat sich lediglich eine Innenbanddehnung zugezogen, wird aber pünktlich zum Saisonstarte Ende Oktober wieder fit sein. Sehr zur Erleichterung von General Manager Fred Hoiberg. 

„Als ich ihn vom Parkett humpeln sah, hat mein Herz eine Minute lang ausgesetzt. Es war wie eine Erlösung, als wir erfuhren, dass er sich Al nicht schlimmer verletzte“, erklärte Hoiberg. Nach genauer Untersuchung war klar, das Jefferson zwei bis maximal drei Wochen ausfallen wird. Bis zum Auftaktspiel am 29. Oktober gegen die Sacramento Kings soll er wieder 100 Prozent genesen sein.

„Man macht sich immer große Sorgen, wenn es den besten Spieler im Team erwischt“, fügte ein erleichterter Hoiberg an. Einen langfristigen Ausfall von Jefferson hätten die Timberwolves nur schwer verkraftet. Immerhin war der 23-Jährige im Jahr eins ohne den zu den Boston Celtics gewechselten Kevin Garnett einer der wenigen Lichtblicke im Team.

Im Schnitt erzielte der 23-Jährige 21 Punkte und 11,1 Rebounds, konnte aber auch das miserable Abschneiden in der letzten Saison verhindern. Minnesota beendete die Regular Season mit 60 Pleiten bei nur 22 Siegen.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login