us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

NHL-Jungstar Draisaitl und Edmonton unterliegen Carolina

Raleigh (dpa) – Die Edmonton Oilers um Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL ihr drittes Match hintereinander verloren.

Bei den Carolina Hurricanes verlor das Team des deutschen Jungstars mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Es bleibt allerdings Tabellendritter in der Pacific Division.

«Wir müssen endlich wieder einen Weg finden, Spiele zu gewinnen», monierte Oilers-Kapitän Connor McDavid. Jordan Staal (12. Minute) und Sebastian Aho (42.) hatten für die Gastgeber getroffen, McDavid erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (29.).

Auch die New York Islanders mit Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg mussten einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen. Nach zuletzt drei Siegen in Serie verlor das Team aus Brooklyn bei den Detroit Red Wings mit 4:5 (2:1, 1:3, 1:1) und steht mit 53 Punkten fünf Zähler hinter den Playoff-Rängen.

Jason Chimera erzielte in seinem 1000. NHL-Spiel in der 58. Minute das 4:4. Doch Red-Wings-Profi Danny DeKeyser markierte 28 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung. Goalie Greiss erwischte keinen guten Tag und parierte 19 von 24 Schüssen der Gastgeber.

Für Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks gab es bei den Florida Panthers nichts zu holen. Die Gastgeber siegten 2:1 (1:1, 0:1, 0:0) und sorgten für die 25. Saisonniederlage der Ducks. Das Holzer-Team steht mit 65 Punkten auf Rang zwei in der Pacific Division.

Ohne Tom Kühnhackl bezwang Titelverteidiger Pittsburgh Penguins die Columbus Blue Jackets nach Verlängerung mit 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 1:0). Phil Kessel sorgte in der vierten Minute der Verlängerung für die Entscheidung.

Fotocredits: Mark Humphrey

(dpa)

You must be logged in to post a comment Login