us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Heim-Lehrer Nowitzki: «Braucht viel Geduld»

Dallas (dpa) – Auch Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist während der Coronavirus-Krise als Lehrer für seine Kinder gefragt.

«Das ist viel schwieriger als man denkt. Es ist sehr zeitaufwendig, es braucht viel Geduld. Es ist nicht einfach, aber es macht Spaß, Zeit mit ihnen zuhause zu verbringen», sagte der 41-Jährige bei Fox Sports Southwest. «Es ist schwer für die Kids, aus ihrer Routine zu sein, nicht mit ihren Freunden spielen und in die Schule gehen zu können.»

Auch im US-Bundesstaat Texas sind Schulen und andere Einrichtungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Nowitzki und seine Ehefrau Jessica haben drei Kinder: Malaika (6), Max (5) und Morris (3).

Seiner Familie gehe es gut, berichtete der frühere NBA-Profi der Dallas Mavericks. «Das sind sehr schwierige und beispiellose Zeiten.» Er höre auch fast täglich bei seinen Angehörigen und Freunden in Deutschland nach, denen es ebenfalls gut gehe. «Meine Eltern sind in dem Alter und sind gesundheitlich vorbelastet. Ich sorge mich natürlich wirklich um viele Menschen. Ich hoffe, dass alle es gut überstehen, sodass wir das hinter uns lassen können.»

Fotocredits: Swen Pförtner

(dpa)

You must be logged in to post a comment Login