us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Handgemenge mit Shaquille O’Neal – Celtics beenden Hawks-Serie

Im Duell der Phoenix Suns gegen die Houston Rockets ging es heiß her, als sich beide Teams auf dem Parkett eine handfeste Schubserei lieferten. Dabei avancierte Shaquille O’Neal zum Bodyguard seines kleinen Mannes. Dagegen ist die Sieges-Serie der Atlanta Hawks gerissen. Doch die Pleite bei den Boston Celtics war denkbar knapp.

Das sportliche vorweg. Die Phoenix Suns haben ihr Heimspiel gegen die Houston Rockets mit 82:94 verloren. Dabei konnte endlich Tracy McGrady nach seinen schwachen Auftritten in in den letzten Spielen mal wieder überzeugen und verbuchte 27 Punkte. Doch der Höhepunkt des Spiels war zweifelsohne die Pöbel-Einlage im dritten Viertel.

Suns-Spieler Matt Barnes und Rafer Alston von den Suns gerieten aneinander. Das Wortgefecht uferte in einer Rudelbildung mit viel Geschubse aus. Als aber McGrady den „kleinen“ Steve Nash anging und ihn zu Fall brachte, nahm sich Shaquille O’Neal T-Mac vor und verpassten ihm von hinten einen richtigen Schubser. „Ich musste meinen kleinen Mann verteidigen“, erklärte Shaq-Attack seinen Beschützerinstinkt.

[youtube 57rrnatN34M]

Für Barnes und Alston war die Partie danach vorbei und sie kassierten eine Ejection. Zudem verteilten die Referees sieben technische Fouls.

Buzzer-Beater von Pierce
Weniger aggressiv, dafür aber umso spannender ging es zwischen den Boston Celtics und den Atlanta Hawks zu. Mit einem Buzzer-Beater in der Schlusssekunde stellte Paul Pierce den 103:102-Erfolg für seine Celtics sicher. Pierce krönte damit seine Leistung und wurde mit 34 Puntken Topscorer. Für die Hawks, bei den Joe Johnson mit 28 Zählern bester Mann war, war es die 1. Niederlage nach 6. Siegen zum Auftakt. Die Celtics haben jetzt 8:1 auf dem Konto.

Die L.A. Lakers bleiben weiter in der Erfolgsspur und feierten bei den New Orleans Hornets durch das 93:86 den 7. Sieg im 7. Spiel.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login