us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Edmonton erreicht mit Draisaitl die NHL-Playoffs

Edmonton – Die Edmonton Oilers um Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl haben in der NHL die erste Playoff-Teilnahme seit elf Jahren perfekt gemacht.

Das Team des deutschen Top-Stars gewann gegen die Los Angeles Kings 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) und kann mit 93 Punkten in der Pacific Division sechs Partien vor Ende der Hauptrunde nicht mehr von den begehrten Plätzen verdrängt werden.

«Es ist etwas sehr Besonderes», sagte Kapitän Connor McDavid nach dem Playoff-Einzug. «Die Stimmung in der Halle war toll. Die Leute waren begeistert, wir waren begeistert.» McDavid brachte seine Mannschaft nach der 44. Saisonvorlage von Draisaitl in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Routinier Jarome Iginla (18.) sorgte Eric Gryba für den Siegtreffer (28.). «Die Fans mussten zuletzt viel Leid ertragen. Sie haben es auch verdient», sagte Oilers-Trainer Todd McLellan.

Durch die Niederlage der Kings haben auch die Anaheim Ducks die Playoffs erreicht. Der Champion von 2007 gewann ohne Verteidiger Korbinian Holzer bei den Vancouver Canucks mit 4:1 (3:0, 1:0, 0:1) und ist mit 95 Punkten Erster in der Pacific Division.

Superstar Alex Owetschkin führte die Washington Capitals mit einem Dreierpack (28./33./53.) zum 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den Minnesota Wild. Die Mannschaft aus der US-Hauptstadt bleibt mit 108 Punkten das beste NHL-Team. Goalie Philipp Grubauer kam bei den Gästen nicht zum Einsatz.

Für die Detroit Red Wings endete eine beeindruckende Serie. Der elffache Titelträger kann sich nach dem 1:4 in Carolina nach zuletzt 25 Teilnahmen nacheinander nicht mehr für die Playoffs qualifizieren.

Fotocredits: Jason Franson
(dpa)

(dpa)

You must be logged in to post a comment Login