us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Dallas Mavericks feiern Last-Minute-Sieg – L.A. Lakers verspielen Führung

[youtube whhi_OkcrkE]

Fünf Minuten vor dem Ende sah es beim Gastspiel der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Clippers nach der neunten Saisonpleite aus, doch dank einer starken Aufholjagd drehten die Mavs das Spiel. Dagegen verspielten die Los Angeles Lakers bei den Indiana Pacers einen dicken Vorsprung.

Die Dallas Mavericks haben bei den L.A. Clippers knapp mit 100:98 gewonnen und somit ihren neunten Sieg im 17. Spiel gefeiert. Fünf Minuten vor der Schlusssirene sprach aber alles gegen Dirk Nowitzki und Co., die beim Stande von 84:94 mit zehn Punkten hinten lagen. Doch nicht Nowitzki, mit 29 Punkten Topscorer der Partie, war der Matchwinner, sondern Jose Juan Barea.

Der Point Guard aus Puerto Rico bewies 50,2 Sekunden vor Spielende ein ruhiges Händchen und verwandelten einen Dreier zum 100:98-Endstand. Für die Mavs war es die erste Führung im Spiel. Während die Clippers mit einer Bilanz von 3:14 weiter im Keller der Western Conference festhängen, weisen die Mavericks (9:8) erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz auf. Im Westen liegen die Texaner nun auf einem Playoff-Platz und haben auf den Zweiten, die Denver Nuggets (13:6), auch nur drei Spiele Rückstand.

Erster im Westen bleiben die L.A. Lakers (14:2). Doch die Kalifornier mussten bei den Indiana Pacers mit 117:118 ihre erste Auswärtsniederlage einstecken. Dabei verspielte das Team von Phil Jackson eine 101:86-Führung. Held des Abends war Pacers Troy Murphy (16 Punkte, 17 Rebounds) der mit der Schlusssirene den entscheidenden Korb beisteuerte. Bester Scorer auf dem Parkett wurde dessen Teamkollege Danny Granger mit 32 Punkten. Lakers-Star Kobe Bryant beendete die Partie mit 28 Zählern.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login