us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki fliegt nach Faustschlag vom Platz

Es war nicht der Tag der Dallas Mavericks und vor allem nicht der von Dirk Nowitzki. Der 30-Jährige flog bei der 88:97-Pleite gegen die Utah Jazz vorzeitig vom Platz, nachdem er einem Gegenspieler einen Faustschlag verpasste. Derweil kassierten die Boston Celtics die zweite Pleite am Stück.

[youtube 9sxZTll0J_Y]

Dirk Nowitzki bewies in Utah seine boxerischen Fähigkeiten. Zehn Minuten vor dem Ende und beim Stande von 68:80 war der Mavs-Star unter dem eigenen Korb in einen Zweikampf mit Matt Harping verwickelt. Hierbei ruderte Nowitzki mit seinen Armen und traf seinen Kontrahenten direkt auf dem Mund. Die Referees schickten den Deutschen nach der Tätlichkeit zum Abkühlen vorzeitig zum Duschen.

„Für mich sah es so aus, als ob es unbeabsichtigt war, aber die Refs sagten, dass Dirks Faust geschlossen gewesen wäre, deshalb entschieden sie auf ein Flagrant-2-Foul“, erklärte Mavericks-Headcoach Rick Carlisle. Bis dato hatte Nowitzki 17 Punkte und 8 Rebounds auf dem Konto.

Ohne Nowitzki bewiesen die Dallas Mavericks noch mal Kämpferherz und konnten auf 80:85 verkürzen, doch die Utah Jazz ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Bester Scorer für die Mavs wurde Jason Terry mit 26 Zählern. Für die Jazz, die mit Carlos Boozer, Mehmet Okur und Paul Millsap gleich auf drei Stars verzichten mussten, traf Ronnie Brewer (21 Punkte) am besten.

Lange Gesichter auch bei den Boston Celtics. Der Champion verlor erst die Neuauflage des Vorjahresfinals gegen die L.A. Lakers mit 83:92 und 24 Stunden später auch noch bei den Golden State Warriors mit 89:99.

Zuvor hatten die Celtics eine Siegesserie von 19 Spielen am Stück vorzuweisen.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login