us-sportarten.de – Sportnews aus den USA

Allen Iverson führt Detroit Pistons zum Sieg – LeBron James und die magische 41

[youtube 43646IhNwPA]

Aller guten Dinge sind drei! Dieses Sprichwort gilt zumindest auch für Allen Iverson. Denn in seinem dritten Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber, die Detroit Pistons, führte der Superstar das Team aus Motor City zum Erfolg bei den Sacremento Kings. LeBron James macht dagegen mit seinem Hang zur 41 auf sich aufmerksam.

Mit 100:92 feierten die Pistons den ersten Sieg nach zuletzt zwei Pleiten. Dabei erzielte Iverson, der vor neun Tagen u.a. im Tausch für Chauncey Billups von den Denver Nuggets nach Detroit getradet wurde, 30 Punkte und wurde Topscorer der Partie.

Wieder 41 Punkte für „King“ James
Gewohnt stark war derweil der Auftritt von LeBron James. Dass der „King“ beim 99:93-Erfolg gegen die Milwaukee Bucks bereits zum dritten Mal in den letzten vier Spielen 41 Punkte sammelte, wirkt dabei etwas mysteriös. Einen besonderen Hang zur Zahl 41 wurde von James aber nicht bestätigt: „Ich mache das nicht extra.“

Dass der 23-Jährige beim fünften Cavs-Sieg in Folge naturgemäß Topscorer wurde, muss ja eigentlich nicht erwähnt werden.

Hawks eilen von Sieg zu Sieg
Viel erwähnenswerter sind dagegen die Atlanta Hawks. Vor der Saison mehr oder weniger belächelt, stürmen die Hawks von Sieg zu Sieg. Den sechsten Triumph bei null Niederlagen gab es bei den Chicago Bulls zu feiern, wo sich das Team aus der Olympiastadt mit 113:108 durchsetzte. Dabei konnten fünf Spieler zweistellig punkten.

Für die Bulls überzeugte Rookie Derrick Rose mit 26 Punkten, 10 Rebounds und 6 Assists.

Werbung

You must be logged in to post a comment Login