Yao Ming und Chris Kaman bei Cleveland Cavaliers im Gespräch

Es ist hinlänglich bekannt, dass die Cleveland Cavaliers für die neue Saison einen „Big Man“ verpflichten wollen. In diesem Zusammenhang fallen immer wieder die Namen Yao Ming und Chris Kaman.

Trotz einer überragenden Regular Season hat es für die Cavs nicht zum Meistertitel gereicht. Damit es endlich im nächsten Jahr klappt, soll ein neuer Center her.

Die Lösung könnte Yao Ming heißen. Der Chinese im Dienste der Houston Rockets wurde in den letzten Wochen immer wieder mit den Cavs in Verbindung gebracht. Vor allem seitdem sich eine chinesische Investorengruppe beim Team von LeBron James einkaufte, erhielt das Gerücht neue Nahrung.

Ming dementierte die Wechselgerüchte umgehend und versicherte, er wolle auch in Zukunft für die Rockets spielen. Schließlich spielt der 2,29-m-Mann schon seit sechs Jahren für die Texaner. Dennoch ist es ein Wechsel nicht unvorstellbar, da Mings Vertrag in Houston nächstes Jahr ausläuft.

Doch Ming ist nicht der einzige Kandidat, der bei den Cavs gehandelt wird. Denn auch Chris Kaman von den Los Angeles Clippers könnte die Schwachstelle unter dem Korb beheben. Und die Clippers werden sich wohl von einem ihrer drei Center trennen, da sie mit ihrem ersten Draf Pick Power Forward Blake Griffin auswählen werden. Und Kaman ist durchaus ein solider Verteidiger und Rebounder, der auch mal zweistellig punkten kann.

Ein Transfer von Kaman wäre aber nicht billig, hat doch der Caveman bei den Clippers noch einen Drei-Jahres-Vertrag der mit 33 Millionen Dollar dotiert ist. Aber auch Kaman-Teamkollege Marcus Camby wird gehandelt. Dieser steht vor seiner letzten Saison, ist aber auch schon 35 Jahre alt.

Was meint: Yao Ming, Chris Kaman oder Marcus Camby – wen sollten sich die Cleveland Cavaliers angeln? Kennt ihr noch weitere Kandidaten?

Werbung

2 Comments

  1. True_Celtic

    25. Juni 2009 at 16:24

    Keiner von beiden wird wechseln weil shaq schon da ist im gegenzug gingen sasha pavlovic und ben wallace

  2. Harry

    25. Juni 2009 at 17:12

    Zwar steht der Deal noch nicht zu 100 Prozent fest, aber es sieht wohl ganz nach einem medien-hype blogbuster Trade aus.

    mMn ein guter Griff und vielleicht geht das experiment gut und LeBron kriegt seinen ersten Ring. Und falls nicht ist Shaq im nächsten Jahr weg und ein hochkarätiger Free Agent kann geholt werden. Sollte denn auch James bleiben…

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.