Yao Ming: Profispieler beendet Karriere

Der als sanfter Riese bezeichnete Yao Ming wird in absehbarer Zeit die USA und die NBA verlassen. Der amerikanische Superstar, der bei den Houston Rockets unter Vertrag ist, hatte in der letzten Zeit eine Menge verletzungsbedingter Rückschläge zu verzeichnen.

<!–

<!–

<!–

Der stolze 2,29 Meter große chinesische Basketballspieler wird sich in den kommenden Tagen zum Ende seiner Karriere als Profispieler in seiner Heimatstadt Shanghai äußern. Aufgrund des Lockouts ist es dem Verein Houston Rockets und der Liga nicht möglich, Stellung zu der Thematik zu nehmen.

Yao Ming – Das Ende einer Ära

Auch wenn Dwight Howard heute als der beste Center der Welt gilt, so war der 30-jährige chinesische Ausnahmesportler Yao Ming während seiner gesunden Phase der dominante Punkt auf dem Spielfeld. Shaquille O`Neal bezeichnete ihn als einen der „großartigsten Spieler“.

Yao Ming hatte es während seiner ersten Saison 2002/2003 alles andere als leicht. So zweifelten einige seiner Kollegen an seinen sportlichen Fähigkeiten, aber Yao konnte seine Fähigkeiten gegen die L.A. Lakers deutlich unter Beweis stellen.

Yao Ming – Größe und Talent

Neben seiner beachtlichen Größe von 2,29 Meter konnte Yao Ming auch durch ein großes Talent auf dem Spielfeld überzeugen. So trat er im Jahr 2002 der NBA bei und war der erste Ausländer, der bei der Talentbörse Draft an der Poleposition stand. Jedoch war es ihm leider nicht möglich, sein Potenzial konstant zum Ausdruck zu bringen, da er immer wieder Verletzungen unterlag.

Mehr als 250 verpasste Partien

Seit 2005 sorgten Verletzungen dafür, dass Yao Ming über 250 Partien verpasste. Am 16. Dezember des vergangenen Jahres zog er sich einen Bruch am Sprunggelenk des linken Fußes zu, von dem er sich bis heute noch nicht richtig erholt hat.

Während seiner Karriere als Profispieler brachte es Yao Ming im Durchschnitt auf 19 Punkte pro Partie. Zudem konnte er sich achtmal über eine Nominierung für das Allstar-Game freuen. Shane Battier, sein früherer Kollege bei den Rockets sagte, dass es tragisch sei, dass niemand erfahren wird, „wie gut er wirklich hätte sein können“.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.