Wie wird man eigentlich Basketball-Schiedsrichter?

Die Rolle des Schiedsrichters im Sport ist äußerst bedeutend: ohne ihn kann kein professionelles Spiel ausgetragen werden. Schiedsrichter sind besonders im Basketball stark gefragt. Eine Ausbildung erfolgt dabei in zwei Kursen und kann von jedem, der Interesse hat und sich in guter körperlicher Verfassung befindet, gemacht werden.

Zweistufige Ausbildung

Generell wird die Ausbildung der Schiedsrichter in Deutschland durch die jeweiligen Landesverbände organisiert. Diese arbeiten mit Inhalten, deren Mindeststandards vom DBB vorgegeben wurden. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass ein gewisses Grundwissen bei allen Schiedsrichtern in Deutschland vorhanden ist.
Wer sich für eine Ausbildung interessiert, der sollte sich entweder an den Schiedsrichterbeauftragten seines Vereins wenden oder im Internet suchen. So werden die meisten Workshops im Netz angekündigt und können zum Teil auch von vereinslosen Interessenten besucht werden. Um Basketball-Schiedsrichter in Deutschland zu werden, muss man ein zweistufiges Coaching absolvieren. Der erste Schritt ist das Erreichen einer LSE-Lizenz. Dieser erlaubt das Pfeifen von Spielen bis zur Landesliga. Um alle nationalen Ligen pfeifen zu dürfen, ist eine LSD-Ausbildung notwendig, die den zweiten Schritt auf dem Weg zum deutschen Basketball-Schiedsrichter darstellt.

Kosten, Aufwand und Prüfung

Die Coachings für die LSE-Lizenz umfassen mindestens ein, zum Teil aber auch mehrere Wochenenden. Sie setzen sich aus theoretischen und praktischen Stunden zusammen und werden am Ende mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Nur wer diese Prüfung besteht, erhält am Ende die notwendige Lizenz. Die entstehenden Kosten werden oftmals vom Verein getragen, da dieser ein hohes Interesse an neuen Schiedsrichtern besitzt. Andernfalls werden bis zu 85 Euro fällig. Dafür erhält jeder Schiedsrichter nach dem Bestehen der Prüfung die Schiedsrichter-Kleidung, eine Pfeife sowie verschiedene Unterlagen.

Für alle, die Sportbekleidung für Basketball und andere Sportarten suchen, denen sei beispielsweise der Onlineshop von Swiss Life Select empfohlen.
Der LSD-Lehrgang umfasst ebenfalls mehrere Workshops und wird in der Regel an zwei Wochenenden abgehalten. Wie bereits bei der LSE-Lizenz wird der Schein nur erteilt, wenn man im Anschluss eine theoretische Prüfung absolviert. Die Kosten belaufen sich auf 50 Euro.

Besondere Unterstützung durch den Verein

Der Deutsche Basketball Bund (DBB), Dachverband der 16 Landesverbände, hat nicht nur ein hohes Interesse an Jugendspielern, die etwa am Bundesjugendlager teilnehmen können, sondern auch an Nachwuchs-Schiedsrichtern. Eine Karriere als Basketball-Schiedsrichter steht jedem offen, der über eine gute körperliche Kondition verfügt und Interesse an dieser Sportart hat.

Bild: Thinkstock, 469294594, iStock, thomas-bethge

You must be logged in to post a comment Login