US-Reporterlegende Craig Sager gestorben

Atlanta – Die US-Reporterlegende Craig Sager ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Der wegen seiner schrillen Outfits bekannte und beliebte TV-Journalist erlag einem Krebsleiden. Dies teilte sein Arbeitgeber Turner Sports mit.

Sager, der seit 2014 an Leukämie litt, war vor allem in der NBA eine feste Größe. Er interviewte während der Pausen Trainer und Spieler. Der Tod des Reporters löste eine große Anteilnahme bei vielen Basketball-Größen aus. «RIP Craig», schrieb Dirk Nowitzki bei Twitter. «Es war großartig, mit Ihnen gearbeitet zu haben, sie zu kennen und sie über die Jahre zu beobachten», kommentierte LeBron James den Tod des fünffachen Familienvaters.

Vor den NBA-Spielen am Donnerstag wärmten sich zahlreiche Spieler in bunten T-Shirts auf und gedachten Sager. Steve Kerr, Trainer der Golden State Warriors, sagte vor dem Match gegen die New York Knicks: «Wir haben einen guten Freund und großen Teil der Seele der Liga verloren.» Auch die Liga äußerte sich zum Tod Sagers. «Ich bin – gemeinsam mit der gesamten NBA-Familie – zutiefst traurig über den Tod von Craig Sager», erklärte Commissioner Adam Silver.

Fotocredits: Phil Masturzo
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.