Titelverteidiger auf Kurs – Orlando auch

Die San Antonio Spurs haben auch ihr zweites Heimspiel gegen die Phoenix Suns gewonnen. Diesmal schickte der Champion den Gegner mit 102:96 nach Hause und führt in der Best-of-Seven-Serie mit 2:0.

Die Entscheidung zugunsten des Teams aus Texas fiel im dritten Viertel, wo die Weichen dank eines 27:11-Runs auf Sieg gestellt wurden. Großen Anteil am zweiten Erfolg hatte Tony Parker. Der Franzose lieferte 32 Punkte, sieben Assists und drei Rebounds. Auch Manu Ginobili, der kürzlich zum besten sechsten Mann der Liga gewählt wurde, bot mit 29 Punkten eine starke Vorstellung. „Das Zusammenspiel zwischen Tony und Manu lief einfach wunderbar“, schwärmte indes Tim Duncan, der zu seinen 18 Punkten auch noch starke 17 Rebounds pflückte.

Stoudemire treffsicherster Sun-Akteur
Auf Seiten der Suns waren Amare Stoudemire (33 Zähler) und Steve Nash (23 Zähler, zehn Assists) am treffsichersten. Shaquille O’Neal kam auf 19 Punkte und 14 Rebounds.

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube 5OTwibcsPtI]

Howard dreht weiter auf
Bei den Orlando Magic ist Dwight Howard dagegen der gefeierte Held. Der 22-jährige Center hatte beim knappen 104:103-Erfolg seiner Orlando Magic gegen die Toronto Raptors maßgeblichen Anteil. Er machte für sein Team 20 Punkte sowie 20 Rebounds und war der X-Faktor. „Ich war heiß auf das Spiel, und wollte genauso auftreten wie beim ersten Match“, sagte Howard, der am Sonntag bereits mit 25 Punkten und 22 Rebounds der Matchwinner war.

Bosh vergibt Sieg
Doch dabei hing der zweite Sieg am seidenen Faden. Torontos Chris Bosh (29 Punkte, zehn Rebounds) setzte den entscheidenden Wurf 1,9 Sekunden vor der Schlusssirene neben den Korb. Den Magic wird es Recht gewesen sein…

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube K7pMUGUUbm0]

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.