Spurs: Wochenlange Pause für Ginobili

[youtube cNb-PujGKbI]

Die San Antonio Spurs müssen wohl vorerst ohne Manu Ginobili auskommen. Der Guard muss sich einer Operation am linken Fußgelenk unterziehen und wird wahrscheinlich sechs bis acht Wochen ausfallen.

„Ich werde operiert“, bestätigte Ginobili der argentinischen Zeitung „La Nacion“ die schlimmsten Befürchtungen der Spurs. Die Probleme am Bandapparat traten bereits im Mai auf, wo die Spurs im Western-Conference-Finale gegen die L.A. Lakers spielten. Doch der 31-Jährige wollte nach der Saison unbedingt an den Olympischen Spielen teilnehmen, anstatt die Verletzung auszukurieren.

Für den Argentinier war dann im Halbfinale gegen die USA Endstation und er musste verletzt ausgewechselt werden.
„Es ist das gleiche wie vor zwei Monaten“, erklärte Ginobili. „Es ist nicht schlimmer geworden, dass ist das wichtigste. Aber es scheint auch nicht besser geworden zu sein. Nun ist die Operation wohl die einzige Möglichkeit.“

Spurs-Coach Gregg Popovich hatte vergebens versucht, den Topscorer der letzten Saison von der Olympia-Teilnahme abzuraten. Doch Ginobili ist auch nach der bevorstehenden Operation überzeugt, richtig gehandelt zu haben. „Das war es mir wert. Ich hatte die Chance, dabei zu sein und gut zu spielen. Im letzten Spiel hatte ich Pech, aber ich bin sehr glücklich und stolz auf die Leistung meiner Jungs“, sagte Ginobili den „San Antonio Express-News“.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.