Slam Dunk Contest am All-Star-Weekend

Natürlich ist das All-Star Game zwischen den Teams aus der Eastern und der Western Conference der absolute Höhepunkt des Wochenendes, aber beim Slam Dunk Contest wird erst richtig deutlich, warum der Basketball in der NBA zu faszinierend und spektakulär ist.

Den Contest in diesem Jahr gewann Dwight Howard von den Orlando Magic und dies zu Recht (siehe Video). Angetreten waren unter anderem Jamario Moon von den Toronto Raptors, der am Ende Dritter wurde, Gerald Green von Minnesota Timbawolfes (2.) und eben jener Dwight Howard.

[youtube zkzwNk1I6pA]

Dabei sprühten insbesondere Howard und Titelverteidiger Green vor Kreativität. So ließ Green ein kleines Törtchen mit einer Kerze auf dem Ring deponieren und blies diese vor dem Dunking noch gekonnt aus. Der absolute Höhepunkt war jedoch Howards Auftritt als Superman, wo er sich von einem Mitspieler hinter dem Brett den Ball zuspielen ließ und diesen dann quasi im Fliegen im Korb versenkte – das Publikum kreischte vor Begeisterung. Da wollte Green nicht nachstehen und stopfte einen Ball nach einem Zuspiel spektakulär in Korb, allein der Showeffekt war bei Howard höher und das ist es, was zählt. Und das Howard über gute Koordinationsfähigkeiten verfügte, zeigte beim anschließenden Versuch. Mit der rechten Hand warf er Richtung des Korbes, tippte ihn mit der linken Hand noch einmal gegen das Brett, um ihn schließlich mit Rechts zu versenken.

Das brachte ihn schließlich den Sieg im Slam Dunk Contest! Unglaublich!

You must be logged in to post a comment Login