Shaquille O’Neal wechselt zu den Cleveland Cavaliers

Fettes Ding! Die Cleveland Cavaliers haben sich die Dienste von Shaquille O’Neal gesichert. Für den Star-Center traden die Cavs Forward Ben Wallace und Guard Sasha Pavlovic zu den Phoenix Suns. Zudem wandern 500.000 Dollar und der 46. Pick des diesjährigen Drafts nach Arizona.

Eins steht fest. Auf das Duo LeBron James und Shaq „Attack“ dürfen wir uns jetzt schon freuen. Zudem war die Center-Position eine Schwachstelle der Cavaliers (es sei an das Conference Final gegen Orlando und Dwight Howard erinnert), die sie nun ausgemerzt haben. Fraglich ist nur, ob O’Neal sein Niveau halten kann?

Starke letzte Saison
Schließlich ist der 2,16-m-Koloss bereits 37 Jahre alt. Doch bei den Suns absolvierte er letztes Jahr eine gute Saison und verbuchte im Schnitt 17,8 Punkte und 8,4 Rebounds, was aber seine viertschwächste Ausbeute seiner 19-jährigen Karriere darstellt.

Kein Risiko mit Shaq
Dennoch gehen die Cavs kein großes Risiko ein. Schließlich haben sie den laufenden Vertrag von O’Neal in Phoenix übernommen, der nur noch ein Jahr Gültigkeit besitzt und mit 20 Millionen Euro dotiert ist. Sollte am Ende nicht die erhoffte Meisterschaft herausspringen, hätte man gleich wieder genügend Platz unter dem Salary Cap, um dann einen der zahlreichen Super Free Agents an Land zu ziehen.

Shaq vs. Kobe= 4:4
Doch O’Neal wird wohl in seiner vermeintlich letzten Saison alles für den Titel tun und hochmotiviert sein. Nicht auch zuletzt dank Kobe Bryant. Sein Spezi holte sich dieses Jahr mit den L.A. Lakers seinen vierten Meisterschaftsring und glich damit im internen Duell mit Shaq zum 4:4 aus.

Und so will sich O’Neal bestimmt nicht in den Ruhestand verabschieden.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.