Rockets „on fire“

Die Houston Rockets brennen seit Wochen in der NBA ein Feuerwerk ab! Seit nunmehr 20 Spielen sind die Texaner ungeschlagen. Das jüngste „Opfer“ waren die Atlanta Hawks. Bei den „Falken“ siegten die Rockets mit 83:75.

[youtube vpfouN5g7aA]

Dabei hatte das „Raketen“-Team um Superstar Tracy McGrady mit Getriebeschäden zu kämpfen. Denn in der ersten Halbzeit kamen sie nur auf 32 Punkte. So wenig wie noch in dieser Saison. Doch dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchschnitt gelang der 20. Sieg in Serie. McGrady war mit 28 Punkten und neun Rebunds erneut bester Houston-Akteuer.

Die letzte Pleite kassierten die Rockets am 27. Januar gegen die Utah Jazz. Mit dieser Serie ist Houston nun das beste Team seit 36 Jahren und stehen an Nummer zwei der Bestenliste. Den Milwaukee Bucks gelang in der Saison 1970/71 eine genauso lange Serie. Auf Platz eins stehen die Los Angeles Lakers, die 1971/72 33 Mal hintereinander gewonnen hatten.

Dagegen wirkt die Siegesserie der Dallas Mavericks äußerst schmeichelhaft. Durch ein 118:93-Erfolg gegen Lieblingsgegner Charlotte Bobcats haben die Mavs jetzt drei Spiele in Serie gewonnen. Dirk Nowitzki war mit 26 Punkten und neun Rebounds Topscorer der Partie. Josh Howard unterstützte ihn mit 24 Zählern tatkräftig. Doch das Resultat ist wenig verwunderlich und die Bobcats sind es gewöhnt, in Dallas das Parkett als Verlierer zu verlassen. Denn in ihrer Clubgeschichte konnten sie noch nie gegen die Truppe von Coach Avery Johnson gewinnen.

Doch mit den Aufbaugegnern für die Mavs ist jetzt Schluss. Denn in den letzten Wochen der regulären Saison warten noch einige hohe Hürden: Golden State (zwei Mal), Boston, die Los Angeles Lakers (zwei Mal), San Antonio, Denver, Phoenix, Utah und New Orleans.

Sollten Probleme auftreten, ruhig in Houston nachfragen. Denn dort heißt es jetzt jüngst: Wir haben kein Problem!

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.