Richard Jefferson wechselt zu den San Antonio Spurs – Verjüngungskur geht los

Die San Antonio Spurs haben mit Richard Jefferson von den Milwaukee Bucks einen neuen Forward verpflichtet und damit die angekündigten Verjüngungskurs eingeschlagen. Im Gegenzug müssen drei Spieler die Spurs verlassen.

Demnach wurden Bruce Bowen (38 Jahre) und Kurt Thomas (36 Jahre) zu den Bucks getradet sowie Fabricio Oberto (34 Jahre) zu den Detroit Pistons. Detroit überlässt Milwaukee im Gegenzug Amir Johnson.

Die Spurs dürfen sich jetzt schon auf einen konstanten Spieler freuen. In der abgelaufenen Saison verbuchte Jefferson 19,6 Punkte und 4,6 Rebounds im Schnitt. Zudem verwandelte er fast 40 % seiner Dreier. Physisch ist der Flügelspieler topfit und verpasste in den letzten zwei Jahren kein Spiel der Bucks.

Dabei ist Jefferson neben Kobe Bryant der einzige NBA-Profi der solch eine Serie vorweisen kann und zugleich einen Schnitt von über 20 Punkten erreichte. 

„Mit Jefferson werden wir den Beginn einer neuen Ära einläuten“, erklärte Spurs General Manager R.C. Buford, dessen Team in den letzten Jahren im das älteste der Liga war.

Tim Duncan, Tony Parker und Manu Ginobili dürfen sich auf Jefferson freuen, bekommt doch das zuletzt etwas lahmende Flügelspiel jetzt endlich wieder mehr Dynamik. „Er ist ein toller Small Forward. So einen haben wir gebraucht“, erklärte Parker.

Eure Meinung: Haben die Spurs mit Richard Jefferson einen guten Trade gelandet?

Werbung

2 Comments

  1. True_Celtic

    25. Juni 2009 at 16:21

    Der Trade wird die Spurs auf jedan fall in der offens stärken aber was wird mit der defense?
    Bruce Bowen ist einer der besten verteidiger der spurs gewesen das wird sich in der verteidigung bemerkbar machen. 2009/2010 könten die Spurs wieder zuschlagen.

  2. Yannnik

    7. September 2009 at 15:42

    Wenn das Zusammenspiel stimmt, sind sie ganz klar Mit-Favoriten auf den Titel. Jefferson passt wie ich finde sehr gut zu den Spurs und wird ihnen weiterhelfen. Genau solch ein Schütze wie es Jefferson ist hat ihnen gefehlt. Ich bin gespannt..

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.