Raptors schreiben Geschichte

Die Toronto Raptors haben in der NBA für eine Neuheit gesorgt. Das kanadische Team verpflichtete als erste NBA-Mannschaft direkt einen Spieler aus Australien. Dabei handelt es sich Nathan Jawai. Der 21-Jährige erhält bei den Raptors einen Vertrag über zwei Jahre.

[youtube LX42AEpO-EY]

Eigentlich hatten sich die Indiana Pacers die Dienste am australischen „Rookie of the year“ gesichert und ihn in der zweiten Draft-Runde und insgesamt an 41. Stelle gedraftet. Doch die Pacers tauschten den Center zusammen mit Jermaine O’Neal nach Toronto und erhielten im Gegenzug T.J. Ford, Rasho Nesterovic, Maceo Baston und die Draft-Rechte an den Draft-Rechten von Roy Hibbert.

Love wird sich nun im Summer Camp unter Beweis stellen müssen. Sollte er an seine Leistungen aus der letzten Saison anknüpfen, dürfte er eine gute Verstärkung werden. Für die Cairns Taipans erzielte der 2,08-Meter-Mann in 30 Spielen durchschnittlich 17,7 Punkte und 9,6 Rebounds.

You must be logged in to post a comment Login