Playoffs: Mavericks wenden vorzeitiges Aus ab

Die Dallas Mavericks gewannen die fünfte Runde der Playoffs und bewahren sich damit die Chance auf den Einzug ins Halbfinale der Western-Conference. Mit dem Sieg gegen die Spurs verkürzen die Mavs in der Serie „best of seven“ auf 2:3.

Um einmal die Statistik zu bemühen, nur acht Mal hat es ein Team in der NBA-Geschichte geschafft, nach einem 1:3 Rückstand, noch in die nächste Playoff-Runde einzuziehen. Dieser Herausforderung stellen sich gerade die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki. Den ersten Matchball konnten sie erfolgreich abwehren, am Donnerstag gilt es aber schon, auch das sechste Spiel zu gewinnen, um ein siebentes und entscheidendes Spiel zu erzwingen.

Bangen um die ewigen Verlierer

Auch wenn es letztens noch hieß, Dallas Mavericks vor Playoffs so gut wie nie, müssen Spieler und Fans erneut bangen. Denkbar ungünstig starteten die Mavs in die „best of seven“ Basketball-Serie der ersten Playoffs, verbuchten nur einen Sieg nach vier Spielen und stehen nun kurz vor dem Aus. Mit 103:81 setzten sich die Mavs in der fünften Runde schließlich gegen die San Antonio Spurs durch und verkürzten auf 2:3. Am Donnerstag geht es auswärts erneut gegen die Spurs und auch dann zählt nur ein Sieg, um ein siebentes Spiel zu erzwingen, welches folglich erneut gewonnen werden müss.

Die Jungs um Nowitzki stehen also mächtig unter Siegesdruck, wollen sie nicht ihrem Image vom ewigen Verlierer entsprechen. „Die Spurs sind ein Klub mit einer Titel-Geschichte, der weiß wie man gewinnt, während Dallas, ein Verein mit Verlierer-Image, immer Wege findet, zu verlieren“, lästerten bereits die „Dallas Morning News“. Zum Glück für die Mavericks, ihr Trainer Rick Carlisle gehört zu den besagten Acht, denen eine Wende in solch auswegloser Situation schon einmal gelang, damals mit den Detroit Pistons.

Playoff Viertelfinale

Bereits für das Viertelfinale der Playoffs qualifiziert haben sich nach den Orlando Magic nun auch die Boston Celtics und die Cleveland Cavaliers. Olando gewann in der „best of seven“ Serie 4:0 gegen die Charlotte Bobcats, die Celtics setzten sich mit 4:1 gegen die Miami Heat durch. Cleveland um Superstar LeBron James gewann ebenfalls mit 4:1 gegen die Chicago Bulls.

Im Halbfinale der Eastern-Conference tritt nun Topfavorit Cleveland gegen den Meister 2008 Boston an. Das zweite Halbfinale im Osten bestreitet Orlando gegen Atlanta oder Milwaukee. In der Western-Conference befinden sich die LA Lakers um Kobe Bryant auf dem besten Weg ins Viertelfinale, gegen Oklahoma steht es 3:2.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.