Philadelphia verliert gegen Dallas, New England in Tennessee

Philadelphia – Die Philadelphia Eagles haben in der amerikanischen Football-Liga NFL ihre fünfte Saisonniederlage kassiert. Der Titelverteidiger unterlag im eigenen Stadion gegen die Dallas Cowboys 20:27 (3:13).

Cowboys-Running-Back Ezekiel Elliott lief für 151 Yards und verbuchte einen Touchdown im Spiel. Spielmacher Dak Prescott erzielte zwei Touchdowns, einen per Pass und einen per Lauf. Eagles-Quarterback überzeugte mit zwei Touchdowns und 337 Pass-Yards, er warf jedoch auch eine Interception.

Quarterback-Superstar Tom Brady und die New England Patriots zogen auswärts bei den Tennessee Titans mit 10:34 (10:24) den Kürzeren. Der 41-Jährige blieb ohne Touchdown und warf für insgesamt 254 Yards. Sein Gegenüber Marcus Mariota führte die Titans mit zwei Touchdowns und 229 Yards zum zweiten Sieg in Folge. Tennessee-Running-Back Derrick Henry steuerte ebenfalls zwei TDs zum Erfolg seines Teams bei.

Quarterback Drew Brees feierte mit den New Orleans Saints den achten Erfolg hintereinander. Der 39-jährige Spielmacher erzielte drei Touchdowns beim deutlichen 51:14 (35:7)-Erfolg gegen die Cincinnati Bengals. In der ewigen Bestenliste konnte sich Brees mit 509 Touchdown-Pässen auf den zweiten Platz nach vorne schieben. Er überholte Brett Favre, der es in seiner Karriere auf 508 TD-Pässe bringen konnte. An der Spitze liegt Peyton Manning mit 539 Touchdowns.

Die Los Angeles Rams besiegten die Seattle Seahawks 36:31 (17:14). Rams-Running-Back Todd Gurley überzeugte mit 120 erlaufenen Yards und einem Touchdown. Für die Rams war es der neunte Sieg im zehnten Spiel. Stadtrivale Los Angeles Chargers konnte mit einem 20:6 (10:3) gegen die Oakland Raiders den sechsten Sieg am Stück feiern.

Fotocredits: Mark Zaleski
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.