Paul Pierce in Handschellen

Erst Josh Howard und nun Paul Pierce. Die NBA-Stars machen Bekanntschaften mit der Polizei. Nachdem Howard wegen eines illegalen Straßenrennens vor kurzem inhaftiert wurde, machte nun Pierce in Las Vegas Bekanntschaft mit den Exekutiven. Dabei wurde der Star der Boston Celtics sogar in Handschellen abgeführt.

Doch es klingt dramatischer als es ist. Der 30-Jährige hatte bei einer kleinen Spazierfahrt in seinem weißen 7er BMW beim Spurwechsel lediglich vergessen, seinen Blinker zu betätigen. Ein Streifenwagen verfolgte zufälligerweise das Vergehen und hielt Pierce an.

Dabei bemerkten die Beamten, dass der frisch gekürte NBA-Champion Alkohol intus hatte. Doch zur geplanten Alkoholkontrolle kam es nicht. Warum wurde nicht bekannt. Also sahen sich die Polizisten gezwungen, dem Forward Handschellen anzulegen. Die Begründung klingt plausibel. „Sie müssen bedenken, dass er ein wirklich großer Kerl is““, sagte Bill Cassell vom Las Vegas Police Department. Damit hat der gute Mann Recht. Pierce gibt mit seinen zwei Metern und 107 Kilogramm ein stattliches Bild ab. „Nach 15 Minuten waren die Handschellen ja auch wieder ab“, ergänzte Cassell.

Auch Pierce’ Revieraufenthalt ging schnell vorbei. Denn wie die Alkoholkontrolle ergeben hatte, hatte er unter der in Las Vegas zulässigen 0,8 Promille Alkohol im Blut.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.