Paul Pierce für die Boston Celtics

Der Kalifornier Paul Pierce, The Truth, spielt seit 12 Jahren für die Boston Celtics und steht derzeit im Finale gegen die LA Lakers um die Meisterschaft der NBA. Schon einmal gewann er gegen die Lakers, im Finale 2008. Das soll nun wiederholen.

Er ist zwar ein alter Hase, aber kein alter Hut. Paul Pierce, genannt The Truth, wurde 1998 im NBA Draft als insgesamt zehnter Spieler von den Boston Celtics ausgewählt und ist seinem Verein bis dato treu geblieben. Semper fidelis, das können nur die wenigsten Spieler in der NBA von sich behaupten, aber immerhin gehört auch Dirk Nowitzki für die Mavs dazu.

Paul Pierce für die Celtics im Finale

Boston Celtics ist ein erfolgsverwöhntes Team, 17 Mal gewannen sie bereits die Meisterschaft der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA. Zuletzt gelang ihnen ein Sieg im Finale 2008, und wer hätte es gedacht, gegen die LA Lakers. Im Jahr 2010 heißt die Paarung der Finalserie best-of-seven ebenfalls Boston Celtics gegen LA Lakers.

Nach einem grandiosen 89:67-Sieg der Lakers, erkämpften sich die Basketballer aus Los Angeles einen alles entscheidenden Showdown im siebenten Spiel am 17. Juni im Staples Center. Während Lakers-Star Kobe Bryant also alles daran setzten wird, mit seinem Team die 16. Meisterschaft zu gewinnen, wird es die Aufgabe von Paul Pierce sein, dies zu verhindern.

Paul Pierce spielt auf der Position des Small Forward und gehört in dieser Finalserie immer zu den Startern gegen die L.A. Lakers. 2008, im Jahr des Titels, wurde Pierce zum MVP gewählt, im Februar 2010 gewann er den NBA Three-Point Shootout.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.