Olympia: Dream Team zerlegt China

[youtube -pygGK2bKY8]

Das Dream Team hat keinen Zweifel daran gelassen, wer der Goldfavorit bei den Olympischen Spielen ist. Zum Auftakt fegte die mit NBA-Stars gespickte US-Nationalmannschaft Gastgeber China mit 101:70 vom Platz. Dabei konnten die Asiaten um Superstar Yao Ming immerhin in der ersten Halbzeit mithalten.

Denn nach 20 Minuten stand es „nur“ 49:37 für die USA. Doch in der zweiten Halbzeit schaltete das Dream Team einen Gang höher und demonstrierte seine ganze Überlegenheit. Dabei durften spektakulären Dunkings natürlich nicht fehlen. Vor allem im dritten Viertel konnte die Chinesin in der Offensive keine Akzente setzten und erzielten nur 11 Punkte. Die NBA-Stars schenkten den Asiaten dagegen 25 Zähler ein und lagen nach drei Vierteln mit 74:48 in Front. „Es war eine großartige Erfahrung. Es war einfach toll, so in die Olympischen Spiele zu starten“, sagte Deron Williams, der die Partie mit 9 Punkten beendete.

Treffsicherer zeigten sich LeBron James und Dwyane Wade. Cavs-Superstar James hatte am Ende 18 Zähler auf dem Konto, wurde aber von Wade übertroffen, der mit 19 Punkten Topscorer wurde. Ebenfalls zweistellig trafen Kobe Bryant und Dwight Howard mit jeweils 13 Punkten. Jason Kidd, der in der Starting Five stand, nahm während seiner 13 Minuten Einsatzzeit nicht einen einzigen Schuss und konnte keinen Assist verbuchen.

Für China sprang erwartungsgemäß Ming in die Bresche. Zwar gelang dem 2,26 Meter großen Center der Houston Rockets ein Double-Doubel (13 Punkte/10 Rebounds), doch konnte auch er die Klatsche nicht ansatzweise verhindern.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.