NHL: Draisaitl verliert mit Edmonton – Grubauer siegt

Nashville – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die dritte Niederlage in Folge kassiert. Das Team aus Kanada musste sich gegen Vizemeister Nashville Predators knapp mit 1:2 (0:2, 1:0, 0:0) geschlagen geben.

Der 22-jährige Kölner bereitete mit seiner 23. Vorlage der laufenden Spielzeit den einzigen Treffer der Oilers durch Kapitän Connor McDavid in der 21. Spielminute vor. Craig Smith (9. Minute) und Viktor Arvidsson (16.) erzielten die beiden Tore der Gastgeber. Predators-Schlussmann Pekka Rinne stoppte 25 von 26 Schüssen auf seinen Kasten. Edmonton liegt mit 39 Punkten aus 44 Spielen aktuell auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Nationaltorhüter Philipp Grubauer feierte mit den Washington Capitals hingegen den fünften Erfolg nacheinander. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Vancouver Canucks 3:1 (2:1, 1:0, 0:0). Der 26-jährige Rosenheimer glänzte mit 37 Paraden im Spiel. Für Grubauer war es der dritte Sieg im 14. Spiel. Die Treffer auf der Seite der Captials erzielten John Carlson (16.), Lars Eller (18.) und Evgeny Kuznetsov (25.). Dem Schweden Daniel Sedin (9.) gelang der Ehrentreffer für die Gäste. Mit 57 Punkten aus 43 Spielen belegt Washington den zweiten Platz in der Eastern Conference.

Fotocredits: Steve Roberts/Cal Sport Media
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.