New York gewinnt ohne Greiss und Seidenberg gegen New Jersey

New York – Ohne die beiden Eishockey-Nationalspieler Thomas Greiss und Dennis Seidenberg haben die New York Islanders in der nordamerikanischen NHL nach zuletzt fünf Niederlagen einen Sieg gefeiert.

Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn setzte sich mit 5:4 (1:0, 1:2, 2:2, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die New Jersey Devils durch.

In einem ausgeglichenen Spiel sorgte Islanders-Angreifer Cal Clutterbuck in der 56. Minute mit seinem siebten Saisontreffer zum 4:4 für die Verlängerung. Im Shootout war es Brock Nelson, der als neunter Schütze den Heimsieg der New Yorker sicher stellte. Mit 46 Punkten aus 43 Spielen liegen die New Yorker aktuell auf dem zehnten Platz in der Eastern Conference.

Fotocredits: Frank Franklin Ii
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.