Minnesota Timberwolves entlassen Trainer

Die Minnesota Timberwolves haben auf den schlechten Saisonstart reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Randy Wittman getrennt. Die Wolves haben aus den ersten 19 Spielen nur vier Siege eingefahren und sind nach den Oklahoma City Thunder (2:20) und den L.A. Clippers (4:17) das drittschlechteste Team der Western Conference. Nachfolger von Wittman wird eine Celtics-Legende.

Die Rede ist von Kevin McHale, der bislang bei den Minnesota Timberwolves als Sportdirektor tätig war. „Wir hatten vor der Saison eine gewisse Erwartung an das Team. Leider wurden sie nicht erfüllt“, erklärte Wolves-Besitzer Glen Taylor die Trainerentlassung nach zuletzt fünf Niederlagen am Stück.

Randy Wittman, der den 50-jährigen McHale im Januar 2007 selbst zu Minnesota lotste, kann auf eine ernüchternde Bilanz bei den Timberwolves zurückblicken. In seiner 22 monatigen Amtszeit verbuchte die Mannschaft in 143 Spielen nur magere 38 Siege.

Damit ist die vierte Trainerentlassung der laufenden NBA-Saison perfekt. Zuvor erwischte es P.J. Carlesimo in Oklahoma City, Eddie Jordan bei den Washington Wizards und vor wenigen Tagen erst Sam Mitchell bei den Toronto Raptors.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.