Michael Finley bleibt wohl bei den Spurs

[youtube 7hXzC51IpjE]

Vieles deutet darauf hin, dass Michael Finley den San Antonio Spurs erhalten bleibt. Dabei kann sich der 35-Jährige über mangelnde Angebote andere NBA-Top-Teams nicht beschweren.

Angeblich haben hat auch der amtierende Champion Boston Celtics ein Auge auf Finley geworfen. Bei den „Kelten“ könnte der Small Forward James Posey ersetzen, den es zu den New Orleans Hornets hingezogen hat. Aber auch die Hornets selbst sowie die Cleveland Cavaliers sollen starkes Interesse an einer Verpflichtung des zweimaligen All-Stars haben.

Doch offenbar vergebens. Wie „ESPN“ erfahren haben will, ist sich Finley mit den Spurs über einen neuen Vertrag einig. Wie dieser genau ausschaut, wurde dabei aber nicht in Erfahrung gebracht.

Bei den Texanern könnte er sich die Einsatzzeiten gut mit Roger Mason teilen, der im Sommer von den Washington Wizards verpflichtet wurde. In der abgelaufenen Saison kam Finley in allen 82 Regular-Season-Spielen zum Einsatz, in denen er bei einer Trefferquote von 41,4 Prozent durchschnittlich 10,1 Punkte markierte. Zudem pflückte er 3,1 Rebounds.

You must be logged in to post a comment Login