Mavs: Spanische Megatalent Ricky Rubio soll kommen

Während die L.A. Lakers und die Orlando Magic noch den künftigen Meister ausspielen, läuft bei den anderen NBA-Teams die Saisonvorbereitung auf Hochtouren. Auch bei den Dallas Mavericks. Objekt der Begierde: Ricky Rubio.

Doch um den Point Guard zu verpflichten, müssten die Mavericks einen Deal mit den Memphis Grizzlies oder Oklahoma City Thunder eingehen. Denn Rubio dürfte im diesjährigen Draft an zweiter oder dritter Stelle stehen und daher bei genannten Teams landen.

Doch wenn die Mavs eventuell Josh Howard abgeben, könnte der Spanier, der mit vollem Namen Ricard Rubio Vives heißt, womöglich in Texas landen. Wie spanische Medien berichten, hat der 19-Jährige nämlich kein wirkliches Interesse bei den Grizzlies oder Thunder zu spielen,

Aber es ist sehr unrealistisch, dass dieser Deal zustande kommt, da Rubios Ausnahmetalent bekannt ist. „Kein anderer europäischer Aufbauspieler wurde jemals mit solchen Vorschusslorbeeren angekündigt. Nicht einmal Tony Parker“, erklärte Mavs-Präsident Donnie Nelson.

Rubio hat seine Stärken nicht nur in der Offensive, sondern gilt als ein extremer starker Verteidiger. Seine Spezialität: Steals. Naja, und vielleicht gelingt es ja den Mavs, Rubio der Konkurrenz zu stehlen.

You must be logged in to post a comment Login