Lakers und Magic eine Runde weiter

Die L.A. Lakers und die Orlando Magic haben das Conference-Halbfinale erreicht.

Die Lakers gewannen Spiel vier bei den Denver Nuggets mit 107:101 und haben damit den 4:0-Sweep in der Best-of-Seven-Serie perfekt gemacht. Sieggarant war erneut Kobe Bryant mit 31 Punkten. Dabei erzielte er 14 Zähler in den letzten fünfeinhalb Minuten und bewies erneut seine Führungsqualitäten und Nervenstärke. Pau Gasol erzielte 21 Punkte. Die Nuggets hatten in J.R. Smith (26 Punkte) und Allen Iverson (22 Punkte) ihre besten Werfer. Für die Lakers war es bereits der 30. Sweep der Clubgeschichte.

„Talent allein reicht nicht“
Trotz der klaren Angelegenheit fand Bryant lobende Worte für die Nuggets. „Sie haben ein sehr talentiertes Team. Manchmal reicht Talent alleine aber nicht.“ Nächster Gegner der Lakers werden aller Voraussicht nach die Utah Jazz sein, die in ihrer Serie gegen die Houston Rockets mit 3:1 führen.

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube F2yk3Jpk8S4]

Orlando haut Toronto raus
Was Bryant für die Lakers, ist Dwight Howard für die Magic. Der 22-jährige All-Star kam auf 21 Punkte und 21 Rebounds beim 102:92-Sieg gegen die Toronto Raptors. Damit entschied Orlando die Serie mit 4:1 für sich. Im Eastern-Conference-Halbfinale trifft das Team von Coach Stan Van Gundy auf den Sieger des Duells zwischen den Detroit Pistons und Philadelphia 76ers.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.