Lakers schalten Jazz aus

Nach den Detroit Pistons im Osten steht nun auch in der Western Conference der erste Conference-Finalist fest. Es sind die L.A. Lakers, die durch den 108:105-Erfolg bei den Utah Jazz den entscheidenden Sieg in der Serie einfahren konnten, die sie am Ende mit 4:2 gewannen.

Dabei zeigte Lakers-Star Kobe Bryant, warum er zu Recht zum wertvollsten Spieler der Saison gekürt wurde. Der 29-Jährige steuerte 34 Punkte, acht Rebound und sechs Assists bei. Paul Gasol hatte am Ende 17 Punkte auf dem Konto. „Das war ein wichtiger Schritt für uns. Es zeigt, dass wir eine eingeschworene Truppe sind“, sagte ein glücklicher Bryant.

Lakers verspielen Vorsprung
Dabei sahen die Lakers beim heimstärksten Team der regulären Saison eigentlich schon frühzeitig wie der klarer Sieger aus. Nach dem ersten Viertel stand es schon 33:20, zur Halbzeit waren die Lakers 19 Punkten (62:43) vorne. Nach dem dritten Viertel waren es immerhin noch 16. Doch Utah zeigte Moral und konnte den Vorsprung kontinuierlich verkleinern. So hatte sich das Team aus Salt Lake City 16 Sekunden vor dem Ende auf 103:105 herangeschlichen.

Jazz wachten zu spät auf
„Wir hatten in der zweiten Hälfte nicht mehr viel im Tank. Da haben sich die Jazz in einen Rausch gespielt. Aber ich war trotz allem zuversichtlich, dass wir am Ende der Partie die richtigen Spielzüge machen“, sagte Lakers-Coach Phil Jackson. Dabei hatten sie auch Glück. Denn Jazz-Spieler Deron Willams, der mit 21 Punkten und 14 Assists bester Akteur seines Teams war, setzte den letzten Wurf jenseits der Dreier-Linie neben den Korb. „Es war wie im fünften Spiel in L.A. Wir mussten einem Rückstand hinterherlaufen und das hat uns gewaltig weh getan“, erklärte Williams. „Wir haben sie in der zweiten Hälfte unter Druck gesetzt, aber das hätte wir die gesamte Partie machen müssen.“

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube rmFr47GkbCk]

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.