Lakers: Andrew Bynum fehlt bis zu den Playoffs

Die L.A. Lakers müssen wohl den Rest der Regular Season ohne Andrew Bynum auskommen. Der Center, der sich am 31. Januar am Knie verletzte, arbeitet hart an seinem Comeback, muss sich aber noch etwas gedulden.

14. April – der Tag, an dem die Regular Season ihr Ende findet und die Playoffs unmittelbar bevorstehen, ist der Stichtag. Bis dahin wird Bynum noch viele Stunde im Kraftraum oder auf Fahrradergometer verbringen, um den Bänderriss vollends auskuriert zu haben.

„Nach meiner Einschätzung braucht Andrew Bynum noch vier Wochen, bis er wieder das Spieltempo mithalten kann“, schätze Lakers-Coach Phil Jackson die Situation ein.

Damit liegt Bynum eigentlich voll im Soll. Denn nach der Verletzung, die er sich im Duell gegen die Memphis Grizzlies nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Teamkollege Kobe Bryant, wurde eine Ausfallzeit von 12 Wochen prognostiziert. 

Doch ob der 21-Jährige nahtlos an seine bisherige starke Saisonleistung anknüpfen kann, ist fraglich. Schließlich erzielte „Socks“ im Durchschnitt 14 Punkte und pflückte 8,2 Rebounds.

Nur gut, dass die Lakers bereits das Ticket für die Playoffs sicher haben und nicht unbedingt auf die Dienste Bynums angewiesen sind. Im eng umkämpften Westen sind die Kalifornier bislang das einzige Team, das sich bislang für die Playoffs qualifiziert hat. Der erste Platz scheint zudem bei zehn Spielen Vorsprung auf die zweitplazierten San Antonio Spurs ebenfalls sicher.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.