LA Lakers: Shooting Guard Kobe Bryant muss Verletzungspause einlegen

Die LA Lakers müssen jetzt wohl einige Zeit ohne ihren Shooting Guard Kobe Bryant auskommen. Beim Allstar-Game am vergangenen Wochenende wurde der 33-Jährige schwerer verletzt als zunächst angenommen.

Beim Allstar-Game der NBA waren alle Augen auf Kobe Bryant gerichtet, der nun auf Platz eins der ewigen Allstar-Rangliste thront. Doch der Shooting Guard, der sich bereits die Auszeichnug des MVP sichern konnte und seit mittlerweile fast vierzehn Jahren ohne Unterbrechung ins All-NBA-Team gewählt wurde wurde beim Höhepunkt des Allstar-Wochenendes gefoult und muss nun eine Verletzungspause einlegen.

Während des Allstar-Games verletzte sich der Shooting Guard der LA Lakers

Ein unnötiges Foul beim Allstar-Game ist dafür verantwortlich, dass das Nasenbein von Kobe Bryant nun gebrochen ist. Dwyane Wade, Point Guard der Miami Heat wurde nach dem Spiel für seine Aktion heftig kritisiert.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Bryant zudem noch eine Gehirnerschütterung erlitten hat. Aus diesem Grund müssen die LA Lakers höchst wahrscheinlich längere Zeit auf ihren Shooting Guard verzichten.

Da die Regularien der NBA erst zu Saisonbeginn angepasst wurden, muss Bryant sich zuerst die Erlaubnis der Ärzte einholen bevor er zurück auf’s Feld darf. Dazu muss dann jedoch eine ganze Reihe von Tests durchgeführt werden um sicherzugehen, dass er völlig gesund ist. Zuvor konnten sich verletzte Spieler hingegen selbst wieder für gesund erklären und wieder auflaufen.

Kobe Bryant war dennoch der Star des Abends

Doch für Kobe Bryant war der Abend dennoch keineswegs ein Reinfall, immerhin führt er nun die Allstar-Rangliste mit stolzen 271 Punkten an und verdrängte damit in seiner dreizehnten Allstar Partie den legendären Michael „Air“ Jordan von der Spitzenposition.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.