König köpft Schlange

„King“ James erobert mit den Cleveland Cavaliers das Staples Center in Los Angeles, stiehlt dem Hausherren Kobe „Mamba“ Bryant die Show und zieht mit einem hart erkämpften 98:95 Sieg von dannen.

Lakers vs Cavs, LeBron vs Kobe, Teamplayer vs Egoplayer – es gibt viele Varianten mit denen man diese Begegnung betiteln könnte, aber eines steht fest. Im Duell Los Angeles Lakers gegen Celeveland Cavaliers standen sich zum zweiten mal in dieser Saison die zwei dominantesten Spieler der Welt gegenüber. Bereits in den ersten Minuten war abzusehen, worauf dieses Duell hinauslaufen würde: Wer ist der bessere Leader? Wer kann sein Team pushen und seine Mitspieler besser in Szene setzen? In der ersten Hälfte gelang dies auf jeden Fall „King“ James um Längen besser. Ging das erste Viertel noch knapp mit einem Stand von 24:26 an die Lakers, lagen diese zur Halbzeit bereits mit neun Punkten hinten und das zu Recht.

James zu dieser Zeit bereits mit knapp 20 Pkt, dominierte die Offensive der Cavs und holte mit Zydrunas Ilgauskas wichtige Offensiv-Rebounds, um zweite Chancen für ihr Team zu ermöglichen (Ilgauskas: 6 OR, james: 3 OR). Auf der anderen Seite sah man das „typsiche“ Bild der Lakers, wie man es so oft in den Saisons 05-06/06-07 gesehen hat. Kobe macht seine Punkte, trifft allen voran seine Jump Shots und Dreier, doch eines bleibt auf der Strecke: sein Team. Die einzigen die im zweistelligen Bereich bei den Lakers punkteten waren Kobe Bryant und Lamar Odom, zu wenig für einen Sieg. Doch genau diese Attitüden schien Kobe in dieser Saison abegelgt zu haben. Mit seinen 26-27 Pkt./Sp. erzielt er im Durchschnitt weniger als in den letzten Jahren, setzte seine Mitspieler diese Saison mit 5.5 Assists pro Spiel gut in Szene und man fängt an zu gewinnen. Plötzlich sind die Lakers ein Team, absoluter Playoff-Kandidat und mit einer starken Bilanz von 28S-15N steht man an 4. Stelle im Westen direkt hinter den Dallas Mavericks.

Doch all das täuschte nicht über die schlechte Leistung der Lakers an diesem Abend hinweg. Im 3. Viertel konnten sie sich wieder knapp die Führung erringen, doch im letzten Viertel sollte sich endgültig zeigen wer das bessere Team ist. Obwohl das Spiel rein Punkte technisch ab diesem Punkt an immer spannend blieb, war James der überlegenere Mann und die Cavs schienen immer einen Schritt voraus zu sein. 14 seiner 41 Pkt erzielte LeBron in diesem Viertel, Bryant 9 seiner 33 Pkt. Entscheidend war hier nicht die Offensive, sondern die Defensive und die beherrschte James im 1 vs. 1 deutlich besser. Er klebte an Kobe Bryant, als gäbe es nichts anderes auf dem Feld und ließ sich kaum aus der Ruhe bringen. Kein Crossover und kein Spin-Move nutzten Kobe, um an ihm vorbei zu kommen. Hinzu kam immer wieder die Doppledeckung durch Ilgauskas oder Hughes, man nam Kobe jeglichen Freiraum. Darum waren seine Wurfqualitäten gefragt, wodurch er letztendlich auf seine 33 Pkt kam. Bei den Lakers verließ man sich, fälschlicher Weise, drei Viertel lang auf eine Zonenverteidigung und stellte erst in den letzten Minuten auf eine Mannverteidigung um, so dass auch hier das Matchup Kobe vs LeBron vorprogrammiert war. Zwar machte Bryant seinen Job gut, doch fand James immer wieder einen Weg zu Punkten und seine Mitspieler in Szene zu setzen, allen voran Larry Hughes und Daniel Gibson. Beide verließen das Feld mit jeweils 16 Punkten, letzterer kam sogar nur von der Bank und bewies allen, dass er es wert war eingewechselt zu werden.

Nach einem engen Schlagabtausch und einem vergegeben Korbleger nach einem offensiven Rebound von Kobe Bryant in den letzten 10 Sekunden gewinnen die Cleveland Cavaliers knapp, aber durchaus verdient mit 98:95. Was bleibt noch zu sagen über das Matchup der beiden dominantesten Spieler der NBA? Nun ja, es war nicht das erwartete Highligh-Spiel â la „Zeig mir den Dunk nochmal in Zeitlupe!“. Im Gegenteil, es war ein sehr duchwachsenenes Spiel, dass durch aggressive Defensive geprägt war und auf mehr beim nächsten Duell hoffen lässt.

Zitat des Spiels: “[…]Come to practice the next day, work hard and get ready for the next game.” -Kobe Bryant, LA Lakers

Eine Zusammenfassung der bisherigen Aufeinandertreffen der beiden Superstars

[youtube fTuXpGE4_5k]

 

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.