Knapper Sieg für Utah Jazz – San Antonio Spurs und Denver Nuggets gewinnen souverän

Nicht gespielt, aber dennoch verloren. Die Dallas Mavericks mussten tatenlos zusehen, wie Konkurrenz im Westen im Kampf um die Playoff-Plätze Siege einfuhr. Während die San Antonio Spurs und Denver Nuggets keine Mühe hatten, mühten sich die Utah Jazz gegen die Minnesota Timberwolves.

Kurz vor dem Ende konnten die T-Wolves den Rückstand auf 96:97 verkürzen, doch in der Crunchtime machte Jazz-Star Mehmet Okur den Gästen den Garaus. Er verwandelte zwei Dreier in Folge und stellte somit die Weichen für den 112:107-Erfolg.

Damit haben die Utah Jazz ihre Bilanz auf 25:17-Siege verbessert und liegen auf dem 7. Platz der Western Conference. Dagegen rutschten die Mavs (24:17) von den Playoff-Plätzen.

Die Spurs und Nuggets konnten sich über leichte Siege freuen. San Antonio setzte sich souverän mit 99:81 gegen die Indiana Pacers durch, wobei Tim Duncan (27 Punkte) und Manu Ginobili (26 Punkte) im letzten Viertel komplett geschont wurden. Die Spurs (28:13) liegen hinter den L.A. Lakers auf Rang zwei.

Direkt dahinter lauern die Denver Nuggets (28:15), die ihr Heimspiel gegen die Sacramento Kings erwartungsgemäß mit 118:99 gewannen.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.