Kings: Abdur-Rahim muss Karriere beenden

Shareef Abdur-Rahim von den Sacramento Kings hat aufgrund anhaltender Probleme im rechten Knie seine Karriere beendet. Der 31-Jährige spielte insgesamt zwölf Jahre in der NBA und wurde 2002 ins All-Star-Team berufen.

[youtube gLgDgpW-lig]

Während seiner Karriere spielte der Forward für die Vancouver Grizzlies, die Atlanta Hawks, die Portland Trail Blazers sowie drei Jahre bei den Kings. Dabei stand Abdur-Rahim bei über 800 Spielen auf dem Court und verbuchte einen Schnitt von 18,1 Punkten und 7,5 Rebounds.

„Ich habe jetzt eingesehen, dass ich gesundheitlich nie wieder in der Verfassung sein werde, die man braucht, um in der NBA zu spielen“, sagte Abdur-Rahim, der den Kings auch in Zukunft in einer anderen Tätigkeit die Stange hält. „Mein rechtes Knie ist arthritisch und lässt es nicht zu, dass ich jemals wieder auf dem Level spielen kann, wie ich es früher tat. Es ist hart, sich das bewusst zu machen, aber so sind nun mal die Fakten.“

Bereits in der letzten Saison deutete sich das vorzeitige Aus für „The Future“ an, nachdem die Saison für ihn im Dezember nach einerKnie-OP beendet war. Bis dahin brachte er es auf sechs Einsätze.

Große sportliche Erfolge konnte Abdur-Rahim in der NBA nicht einfahren. Mit den Kings erreichte er 2006 einmal die Playoffs – es sollte das erste und letzte Mal für ihn sein. Dafür gewann er mit dem Dream Team bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney die Goldmedaille.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.