Josh Howard erleidet Kreuzbandriss

NBA-Star Josh Howard, der gerade erst von den Dallas Mavericks zu den Washington Wizards gewechselt war, hat sich am Montag beim Spiel gegen die Chicago Bulls einen Kreuzbandriss zugezogen. Er wird Washington bis Saisonende fehlen.

Gerade einmal 2 Wochen waren seit dem Wechsel von Josh Howard von den Dallas Mavericks zu den Washington Wizards vergangen, da zog sich der 29-jährige einen Kreuzbandriss zu. Bis dahin hatte Josh Howard 3 Spiele für die Wizards in der NBA absolviert und mit durchschnittlich 14,5 Punkten entscheidend zu zwei Siegen gegen Minnesota und Denver beigetragen. Nur gegen Toronto gab es eine Niederlage.

Josh Howard verletzt sich im ersten Viertel gegen die Bulls

Im vierten Spiel von Josh Howard für sein neues Team folgte dann der Schock: Gegen die Chicago Bulls stieß er bereits im ersten Viertel mit Bulls-Guard Ronald Murray zusammen und verdrehte sich bei der Aktion das Knie. Das Spiel konnte er nicht mehr fortsetzen, am Dienstag folgte dann die Diagnose Kreuzbandriss.

Der Kreuzbandriss schwächt Washingtons dezimierten Kader

Den Washington Wizards, die in der Eastern Conference derzeit Platz 12 belegen, wird Josh Howard nach seinem Kreuzbandriss aller Voraussicht nach bis zum Ende der Saison fehlen. Washingtons Kader zählt damit nur noch 10 spielberechtigte Akteure. Neben Josh Howard fehlen noch Gilbert Arenas und Javaris Critterton, die von der NBA bis Saisonende gespert wurden, nachdem sie Waffen in die Umkleidekabine mitgebracht hatten. Auch Zydrunas Ilgauskas soll die Wizards verlassen, er scheint keine Perspektive mehr bei den Hauptstädtern zu haben (zur Homepage von Josh Howard klicke hier).


Bild: Fotolia, 45232603, westfotos.de

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.