Jason Kidd vor Wechsel zu den New York Knicks

Seit dem 1. Juli ist der Free-Agents-Markt eröffnet. Und Free Agent Jason Kidd flirtet heftig mit den New York Knicks. Der Wechsel wird konkreter auch wenn man sich bei den Dallas Mavericks optimistisch gibt.

Es sieht so aus, als müssten sich die Mavs nach einem neuen Spielmacher umsehen. Point Guard Jason Kidd steht in Verhandlungen mit den NY Knicks und scheint einem Wechsel in den Big Apple nicht abgeneigt.

Mit Kidd wollen die Knicks endlich einen erfahrenen Spieler in ihren Reihen wissen, „der den Spielern zu Erfolgen verhelfen kann und der weiß, worauf es ankommt um Spiele zu gewinnen“, erklärte Knicks General Manager Donnie Walsh.

Dem 36-Jährigen wird ein Drei-Jahres-Vertrag angeboten. Doch noch geben sich die Mavericks im Poker noch nicht geschlagen. Denn das Team von Dirk Nowitzki will Kidd unbedingt halten. Entsprechend wurde ihm von Klubbesitzer Mark Cuban ein neuer Vertrag über drei Jahre angeboten, wobei sein Gehalt um die 25 Millionen Dollar liegen soll.

Zwar hat Kidd gerade zum Saisonende konstant stark aufgespielt, dennoch kam er während der Regular Season nur auf einen Schnitt von 9,0 Punkten und ordentlichen 8,7 Assists.

Die Mavs sollten sich überlegen, Kidd solange zu binden, da er mit seinem Gehalt den Salary Cap durchaus belastet und er obendrein ja auch nicht mehr zu den Jüngsten gehört.

One Comment

  1. Stephan

    24. Juli 2009 at 20:21

    An der Stelle der Mavericks würde ich Kidd abgeben, ein Contender sind sie auch mit ihm leider nicht.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.