Hornets besiegen Mavericks zum Auftakt

Fehlstart für die Mavericks! Zum Auftakt der Playoffs kassierte das Team aus Texas bei den New Orleans Hornets eine 92:104-Niederlage und liegt nun in der Best-og-Seven-Serie 0:1 hinten.

Dabei lief es in der ersten Halbzeit gut für Nowitzki & Co. Zur Halbzeit führte Dallas mit 52:40. Auch dank eines bis dato starken Nowitzkis, der im ersten Viertel elf Punkte markierte. Insgesamt kam der Power Forward auf 31 Punkte und zehn Rebounds. Doch während der Deutsche im zweiten Durchgang, genau wie seine Mannschaftskollegen, in ein Loch fielen, drehte vor allem Chris Paul in seinem allerersten Playoff-Spiel auf und sicherte den Sieg für die Hornets.

Paul dreht das Spiel
Der All-Star verbuchte 35 Punkte und kam auf zehn Assists. Im dritten Viertel übernahm Paul Verantwortung und drückte dem Spiel mit 15 Zählern seinen Stempel auf. Den Mavericks wollte nach der Pause nicht mehr viel gelingen. Zudem wirkten sie verängstigt und so wurde aus der zwölf-Punkte-Führung zur Halbzeit ein 72:76 für New Orleans nach dem dritten Abschnitt.

„Das war nur ein Spiel“, sagte ein enttäuschter Nowitzki nach dem Spiel. „Jetzt muss man aus seinen Fehlern lernen und Wege finden, den Spieß im zweiten Spiel umzudrehen“, sagte er trotzig.
Josh Howard (17 Punkte) stand mit nur vier Treffern bei 16 Würfen neben sich. Jason Kidd spielte solide und kam auf elf Punkte und neun Assists sowie neun Rebounds, nahm sich aber nur fünf Würfe. Dagegen boten vor allem Jason Terry (acht Punkte), Josh Howard (17 Punkte) und Erik Dampier (vier Punkte) nicht viel.

Das zweite Spiel findet erneut in New Orleans statt. Die Spiele drei und vier gehen in Dallas über Bühne. Ein potentielles Spiel fünf wieder bei den Hornets im „Big Easy“.

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube A5xMs5APh8Y]

One Comment

  1. Pingback: Mavericks gewinne Spiel 3 | NBA Aktuell

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.