Heimpleite für New York Islanders und NHL-Profi Seidenberg

New York – Die New York Islanders um Verteidiger Dennis Seidenberg haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL die fünfte Niederlage hintereinander kassiert.

Gegen die Ottawa Senators setzte es eine deutliche 2:6 (0:2, 2:1, 0:3)-Heimniederlage. Mit 28 Punkten bleiben die Islanders Tabellenletzer in der Eastern Conference. Torhüter Thomas Greiss saß bei den Gastgebern nur auf der Tribüne.

Die Columbus Blue Jackets sind in Nordamerika weiterhin die Mannschaft der Stunde. Das Team aus Ohio siegte bei den Vancouver Canucks mit 4:3 (0:0, 2:0, 1:3, 1:0) nach Verlängerung und gewann zum neunten Mal in Serie. Seth Jones gelang nach 46 Sekunden in der Overtime der Siegtreffer. 

Für Columbus-Trainer John Tortorella war es dazu ein besonderer Sieg. Als ersten US-Amerikaner gelang dem 58-Jährigen am Sonntag (Ortszeit) der 500. Sieg als Trainer in der NHL. Tortorella stand neben den Blue Jackets auch bei den Tampa Bay Lightning, den New York Rangers und den Vancouver Canucks an der Bande.

Fotocredits: Uwe Anspach
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.