Heat: Rookie Michael Beasley muss Strafe zahlen

[youtube 70ttB8P0lT4]

Die NBA hat Rookie Michael Beasley von den Miami Heat zu einer Strafe in Höhe von 50.000 US-Dollar verdonnert. Der 19-Jährige hat zugegeben, beim Vorfall seines Teamkollege Mario Chalmers und Darrell Arthur von den Memphis Grizzlies beim Einsteiger-Programm für Rookies involviert gewesen zu sein.

Vor knapp zwei Wochen haben Chalmers und Arthur während des Symposiums weiblichen Besuch auf ihrem Hotelzimmer gehabt und damit gegen die Regeln der NBA verstoßen. Bei diesem Einsteiger-Programm sollen junge Spieler, die vor ihrem ersten Profi-Jahr stehen an, auf ihre Zukunft in der NBA vorbereitet werden. Das Duo wurde aus dem Rookie-Symposium ausgeschlossen und beide müssen jeweils 20.000 US-Dollar zahlen.

Inwiefern Beasley, der im diesjährigen Draft an zweiter Stelle von den Heat gewählt wurde, beteiligt ist, ist nicht klar. In der letzten Woche hat sich der Power Forward von seinem Agenten getrennt und war zu keinerlei Stellungnahme bereit.

„Zwar sind wir von Michael enttäuscht, dass auch er in der Sache involviert war. Aber zugleich sind wir froh, dass er seine Beteiligung zugegeben und die Strafe akzeptiert hat“, erklärte Heat-Präsident Pat Riley in einem offiziellen Schreiben. „Wir sind froh, dass Michael und Mario daraus ihre Erfahrungen gelernt haben.“

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.