Hawks gelingt Überraschung gegen Celtics

Mit dem 4:0-Sweep gegen die Atlanta Hawks wird es nichts mehr. Die Boston Celtics mussten sich beim krassen Außenseiter in Atlanta mit 93:102 geschlagen geben und liegen in der Best-of-Serie „nur“ noch 2:1 in Führung.

„Man konnte den Hawks anmerken, dass sie diesen Erfolg mehr wollten als wir“, sagte Celtics-Center Kendrick Perkins. Auch das Double-Double von Kevin Garnett mit 32 Punkten und zehn Rebounds konnte die Pleite nicht verhindern. Zu geschlossen wirkte die Vorstellung der Hawks, bei denen alle fünf Starter zweistellig punkten konnten.

Herzrasen bei Smith
Über die meisten Punkte für das Team aus Georgia durfte sich Josh Smith freuen. Er kam auf 27 Punkte und jubelte entsprechend nach dem Spiel. „Ich wollte der Stadt Atlanta etwas zum Feiern geben“, sagte Smith. „Mein Herz raste, so aufgeregt war ich.“

Hier das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube S3WM0AMM1gA]

King James führt Cavs zum Sieg
Dagegen haben die Cleveland Cavaliers einen riesigen Schritt Richtung nächste Runde geschafft. Durch den knappen 100:97-Erfolg bei den Washington Wizards fehlt dem Team um Superstar LeBron James nur noch ein Sieg (3:1) fürs Weiterkommen. King James war dabei mit 34 Punkten einmal mehr der Sieggarant für die Cavs, die am Mittwoch in heimischer Halle den Sack zu machen können. Für die Wizards traf Antawn Jamison mit 23 Punkten am häufigsten. Die Vorentscheidung fiel dabei im zweiten Viertel, welches die Celtics mit 30:16 für sich entscheiden konnten.

Aber auch die Orlando Magic stehen vor dem Sprung in die zweite Runde. Das Team aus Florida gewann dank 27 Zähler von Rashard Lewis bei den Toronto Raptors mit 106:94 und liegt in der Best-of-Seven-Serie mit 3:1 vorne.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.