Golden State Warriors sperren Monta Ellis für 30 Spiele

Monta Ellis wurden von den Golden State Warriors für 30 Spiele suspendiert. Die Strafe sprach der Klub aus, da der Superstar sich im August nach einem Mopedunfall eine schwerwiegende Verletzung am linken Fußknöchel zugezogen hat. Damit hatte der 22-Jährige gegen seinen Vertrag verstoßen.

Im Paragraph 12 seines neuen Sechs-Jahres-Vertrages über 66 Millionen Dollar steht, dass er jegliche Aktivitäten, die zu einer Verletzung führen können, zu unterlassen hat. Beliebte Sportarten wie Skifahren sind darin ebenso verankert wie Motorrad- und Mopedfahren. Da sich Ellis seines Verstoßes bewusst war, hatte er die Warriors angelogen und behauptet, dass er sich in seiner Heimatstadt beim Basketballspielen verletzt. Doch der Schwindel flog auf!

Nun darf der Guard erst wieder am 17. Dezember gegen die Indiana Pacers auf dem Spielfeld glänzen. Doch ein bisschen komisch ist die Suspendierung schon. Denn Ellis fällt sowieso bis Mitte Dezember verletzungsbedingt aus. Härter dürften dagegen die finanziellen Einbußen sein, da die Warriors bis dahin die Gehaltszahlung einfrieren werden. Somit entgehen Ellis rund drei Millionen Dollar.

Für Warriors-Präsident Robert Rowell ist der Fall Ellis damit geklärt. „Wir vertrauen ihm auch weiterhin und hoffen, dass er sich in Zukunft weiter zu einem großen Spieler in der Liga entwickelt.“

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.