Fanwahl für das All-Star Game

Die Wahl der Fans für das All-Star Game in der NBA ist abgeschlossen. Für Dirk Nowitzki bedeutet dies zunächst wieder, auf die noch ausstehende Wahl der Coaches zu warten, um möglicherweise doch daran teilzunehmen, denn bei den amerikanischen Fans steht das „German Wunderkind“ nicht so hoch im Kurs wie andere Akteure.

Im Westen hat es natürlich Kobe Bryant geschafft. Der 29 Jahre alte Guard der Los Angeles Lakers erhielt 2.004.940 Stimmen von den Fans. Angesichts von einem Punkteschnitt von 27,4 pro Spiel und einer Wurfquote von 44,6 Prozent eine durchaus berechtigte Wahl. Ihn unterstützen wird Allen Iversen von den Denver Nuggets. Er erhielt 1.203.152 Stimmen und wusste vor allem durch seine konstante Punkteausbeute (27 Punkte/Spiel) zu überzeugen. Auf der Forward-Position gewann Carmelon Anthony die Wahl. Mit 1.723.701 Stimmen sicherte er sich der 23jährige von den Denver Nuggets die Teilnahme am All-Star Game. Dauergast ist Tim Duncan von San Antonio Spurs beim All-Star Game. Von der überragenden Wurfquote von über 50 Prozent und 11,6 Rebounds versprechen sich Fans ein Feuerwerk des amtierenden Meisters. Die Centerposition wird Yao Ming von Houston Rockets besetzen. Der Chinese ist inzwischen in den USA ähnlich populär wie in seinem Heimatland, wo Ming uneingeschränkten Kultstatus genießt.

Die Eastern Conference schickt Dwyane Wade ins Rennen. Zwar spielen die Miami Heat eine miserable Saison, aber an Wade kann es nicht liegen, denn er erzielte im Schnitt 25 Punkte und lieferte 6,8 Assists. Jason Kidd ist so etwas wie der Veteran im Osten. Mit seinen 34 Jahren besitzt der Guard von den New Jersey Nets überragende Führungsqualitäten und liefert im Schnitt mehr als zehn Assists. Mit 2.108.831 Stimmen belegt LeBron James von den Cleveland Cavaliers einen der vorderen Plätze bei der Fanwahl. 29,5 Punkte steuert der 23jährige regelmäßig zum Erfolg seiner Mannschaft bei. Absoluter Fan-Liebling ist aber Kevin Garnett vom Überraschungsteam der Boston Celtics, 2.399.148 Stimmen erhielt der Forward von Fans. Die ersten Fünf vervollständigt Dwight Howard von den Orlando Magic. Seine Bilanz mit einer Wurfquote von 59,6 Prozent und 14,9 Rebounds begeisterte die Fans der Eastern Conference.

Die Coaches der beiden Teams bestimmen aber noch sieben weitere Spieler pro Mannschaft, die dann am All-Star Game teilnehmen werden. Da Dirk Nowitzki ein hohes Ansehen bei der Trainern genießt, ist es sehr wahrscheinlich, dass er auf diesem Weg sich die Teilnahme sichert.

All- Star- Game- 2007- Mix

[youtube LKJIb6ZqNYI]

You must be logged in to post a comment Login