Wechselt Wade zu den Chicago Bulls?

Die Offseason ist noch jung, doch in der Gerüchteküche brodelt es wieder gewaltig. Dabei steht erneut Dwyane Wade auf der Speisekarte.

Der Superstar der Miami Heat wurde erst zu Beginn des Monats mit den Chicago Bulls in Verbindung gebracht. Wie viele Gerüchte schien auch dieses an den Haaren herbeigezogen zu sein. Aber in den USA haben wieder einige Quellen die Gerüchte aufkochen lassen.

Neuaufbau bei den Heat
Doch warum sollte sich der Champion von 2006, der in der abgelaufenen Saison das schlechteste Team der Liga war, dazu bereit erklären, seinen besten Spieler abzugeben. Wade ist jung und gehört sicherlich zu den Top fünf der Liga. Doch in Miami steht der große Neuaufbau bevor, nachdem Anfang des Jahres schon Shaquille O’Neal zu den Phoenix Suns getradet wurde.

Interessante Gegenleistung
Ein Trade von Wade in seine Heimatstadt ist also nicht undenkbar. So hat es auch der „Boston Globe“ vermeldet. Als Gegenleistung für den Guard ist neben dem Nummer-1-Pick der Bulls auch Tyrus Thomas und Larry Hughes im Gespräch.

Heat würden Geschichte schreiben
Würde der Deal tatsächlich zustande kommen, hätte er etwas Historisches. Denn Miami hält schon die Rechte am Nummer-2-Pick und hätte damit auch den Nummer-1-Pick in der Tasche. Die Heat wären das erste Team der NBA-Geschichte, die beim Draft am 26. Juni gleich die ersten beiden Spieler verpflichten könnten. Und nach aktuellem Stand der Dinge wären das Point Guard Derrick Rose aus Memphis und Power Forward Michael Beasley aus Kansas State.

Auch wenn jetzt noch unerfahren, wäre das Duo der perfekte Weg für den Neuaufbau. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht…

You must be logged in to post a comment Login