Ein Aufbaugegner aus L.A.

Balsam für die geschundene Mavericks-Seele! Nachdem es zuletzt drei Niederlagen am Stück hagelte und, was viel schlimmer wiegt, Dirk Nowitzki auf unbestimmte Zeit ausfällt, schreiben die Texaner endlich wieder positive Schlagzeilen.

Angeführt von Josh Howard feierte Dallas einen 103:90-Pflichtsieg bei den L.A. Clippers. Im ersten Spiel ohne Nowitzki verbuchte Howard 32 Punkte und war zugleich Topscorer der Partie. Aber auch Jerry Stackhouse (20 Punkte), Erick Dampier (19 Punkte, 17 Rebounds) und Jason Kidd (zehn Punkte, acht Assists, sechs Rebounds) sorgten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für den 45. Saisonsieg.

Howard dreht auf
Doch ein Selbstläufer war das Spiel gegen die Clippers nicht. Am Ende des dritten Viertels führten die Mavs nur knapp mit 60:58. Doch dann übernahm Howard das Kommando und führte sein Team mit 20 der folgenden 26-Mavs-Punkte auf die Siegerstraße. Dallas hatte durch den Zwischenspurt ein Polster von 16 Zählern herausgespielt und verteidigte die Führung bis zum Ende. Für Mavs-Coach Avery Johnson ergab sich zu Beginn des vierten Viertels die Option, seine Starting-Five vom Parkett zu nehmen und den Bankspielern mehr Spielzeit einzugestehen.

Entscheidende Spiele vor der Brust
Durch den Erfolg festigte Dallas Platz sieben in der Western Conference. Die Clippers haben dagegen mit einer Bilanz von 21 Siegen zu 49 Niederlagen keine Chance mehr auf die Playoff-Plätze.

Dagegen könnten die Mavericks in den kommenden Spielen richtige Bigpoints landen. Denn in den nächsten Tagen treffen sie auf die Denver Nuggets und die Golden State Warriors. Die Chance, die Verfolger auf Distanz zu halten. Dafür muss aber auch endlich der Knoten bei Kidd platzen. Denn seit seinem Wechsel zu den Mavericks haben diese jedes der acht Spiele gegen ein Team mit einer positiven Bilanz verloren. Zeit, die Serie zu beenden…

2 Comments

  1. icke

    27. März 2008 at 12:14

    Balsam auf die geschundene Mavericks-Seele! Lieber Herr Autor! Sie sprechen mir aus der Seele! Hoffentlich wird es dieses Jahr was mit dem Titel – sonst werde ich noch Bayern-Fan

  2. Robert

    27. März 2008 at 13:18

    Nach meiner Einschätzung darf sich der FC Bayern wohl über ein weiteren Fan erfreuen. Denn ein Titelerfolg der Mavericks scheint mir so realistisch, wie ein „diesjähriger“ CL-Sieg der Bayern….

You must be logged in to post a comment Login