Ehemaliger Blazers-Profi plötzlich verstorben

[youtube wIot0ooBSgo]

Der ehemalige NBA-Profi Kevin Duckworth ist verstorben. Der 44-Jährige befand sich im US-Bundesstaat Oregon auf Promotion-Tour für die Portland Trail Blazers, für die er den grossteil seiner aktiven Karriere als Center spielte. Die Todesursache ist noch unklar, doch eine Autopsie soll Klarheit bringen. Der 2,14 m Mann hatte starke Gewichtsprobleme.

„Kevin wird den Fans als einer der populärsten Spieler der Blazers in Erinnerung bleiben, aber auch als warmherziger und großzügiger Mensch mit einem großen Herz“, sagte Trail-Blazers-Präsident Larry Miller.

Duckworth stand 1990 und 1992 mit Portland in den NBA-Finals. Zudem spielte er während seiner Profi-Karriere von 1986 bis 1997 für San Antonio, Washington, Milwaukee und die Los Angeles Clippers.

„Er war ein großer, lieber Teddybär“, sagte Phoenix Suns Coach Terry Porter, der mit Duckworth bei den Blazers spielte. „Er war ein sehr netter Kerl. Er hat vor allem die Atmosphäre innerhalb des Teams geliebt und er war so glücklich Teil des erfolgreichen Blazers-Teams gewesen zu sein.“

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.