Dwight Howard bricht Rebound-Rekord von Wilt Chamberlain

Dwight Howard hat sich einen Platz in den Geschichtsbüchern der NBA gesichert. Der Center der Orlando Magic hat als jüngster Spieler aller Zeiten mehr als 5.000 Rebounds gepflückt und damit die Bestmarke einer Legende geknackt.

Im Florida-Duell der Magic gegen die Miami Heat setzte sich Orlando in fremder Halle knapp mit 101:95 durch. Mann des Abends war Dwight Howard. Der 23-Jährige erzielte 22 Punkte und holte 18 Boards. In seiner erst fünften Saison hat er mittlerweile 5.007 Rebounds geangelt.

Das schaffte in seinem Alter zuvor keiner. Der bisher jüngste Spieler, der die 5.000-Marke durchbrach, war kein geringerer als Wilt Chamberlain. Doch mit 23 Jahren und 112 Tagen ist Howard gleich 2 Jahre und 16 Tage jünger als der legendäre Wilt „The Stilt“.

Hier die Übersicht der jüngsten Spieler, die 5.000 Rebounds holten:

Dwight Howard                 23 Jahre 112 Tage
Wilt Chamberlain               25 Jahre 128 Tage
Dave Cowens                   25 Jahre 153 Tage
Walt Bellamy                    25 Jahre 197 Tage
Moses Malone                  25 Jahre 265 Tage
Kevin Garnett                    25 Jahre 296 Tage

Und noch eine kleine Randnotiz über die Hammersaison von Howard: Der Superman erzielte in 71 Spielen bereits 57 Double-Doubles.

Hinter den Cleveland Cavaliers sind die Orlando Magic derzeit das zweitbeste Team in der Eastern Conference. Nicht zuletzt wegen Dwight Howard – dem Tier unter dem Brett.

You must be logged in to post a comment Login